#1

Modeboutiquen

in 1. OG 22.05.2016 12:46
von Sam Flamming (gelöscht)
avatar

---

nach oben springen

#2

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 25.05.2016 11:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es war nachmittag in der Stadt der vielen Lichter. Da es aber noch hell draußen war konnte man diese wofür Las Vegas eigentlich bekannt war noch nicht erblicken. Erst die Nacht würde im hellsten Licht erstrahlen. Da sie ihren kleinen Laden nun schließlich für heute geschlossen hatte, beschloss sie mal ein wenig ihre Ersparnisse gut zu investieren. Und was gibt es schon schöneres für eine junge Frau, als es in neue Kleidung zu investieren. Jede Frau mochte doch schöne neue Kleidung. Enola war nur nicht gerade eine Person die das täglich machte. Aber Spaß daran konnte sie doch immer wieder daran finden. So begab sie sich von ihrem Laden aus direkt in die Shopping Mall weil es dort in den verschiedenen Läden immer wieder neue Sachen zu entdecken gab. Sie stand schließlich vor den Kleiderstangen mit den Jeanshosen. Sie nahm sich eine Davon und schaute die sich genauer an, hängte sie dann aber wieder zurück da ihr die Waschung nicht so gut gefallen hatte.

@Alice Cullen

nach oben springen

#3

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 25.05.2016 16:41
von Isabella Davonport | 166 Beiträge

Einige Monate war Alice nun schon in der Lichtermetropole schlecht hin, doch so recht eingelebt, hatte sie sich immer noch nicht, weshalb sie heute einfach mal beschloss, sich ein wenig in der Stadt und vor allem in der Shopping Mall umzusehen und das ein oder andere tolle Stück zu erwerben, doch ob sie damit Erfolg haben würde, das wusste die junge Frau nicht und so schlenderte sie durch die Straßen, ehe sie schließlich in der Mall angekommen war. Dort sah sie sich erst einmal ein wenig um, ehe ihr Blick in eine doch sehr hübsch dekorierte Modeboutique fiel. °Ob die da vielleicht etwas Tolles haben?° fragte sie sich in Gedanken und überlegte noch kurz, bevor sie schließlich den Laden betrat. Ihren Blick ließ sie durch diese gehen, bevor sie letztlich einen ihr doch bekannten Geruch wahrnahm. Nämlich den Geruch nach nassem Hund. Alice rümpfte ein bisschen die Nase, ehe sie eine doch sehr hübsche junge Frau erblickte, welche wohl diesen Geruch an sich trug. °Was wohl ein Wolf hier macht?° durchzog es die Gedanken von Alice, bevor sie auf die junge Frau zuging und dieser ein Lächeln schenkte. "Hey." meinte sie nur und war auf die Reaktion der Wölfin sehr gespannt, denn für Alice war es doch ungewohnt, hier noch andere Wesen anzutreffen, auch wenn sie sich sicher besser Gesellschaft, als die eines nassen Hundes vorstellen konnte.

@Enola Cloud

nach oben springen

#4

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 25.05.2016 17:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sie konzentrierte sich weiter auf ihre Suche nach schöner neuer Kleidung. Dabei musste sie doch dann demnächst aufpassen das sie diese dann nicht trug wenn sie beschließen würde sich mal wieder zu verwandeln. Denn das war das was sie in ihrem momentanen Alter hielt: regelmäßige Verwandlung. Leider waren diese aber nicht so vorteilhaft wenn es um die Kleidung ging die man dabei trug, denn diese war danach leider völlig zerrissen und hinüber. So stand sie gerade dann bei ein paar Blusen als sich ihre Augen erweiterten und sie einen grässlichen Geruch vernahm. Ja auch dieser Geruch kam ihr nur mehr als bekannt vor. Sie drehte sich dann in die Richtung aus der sie die Stimme vernommen hatte. "Hallo" antwortete die junge Gestaltswandlerin an die Vampirin gerichtet. Auch sie schenkte ihr ein lächeln auch. Sie wusste das sie eigentlich sowas wie natürliche feinde waren. Doch das sie ihre Leute verlassen hatte brachte sie von diesem Weg weg. Das einzigste was nervig war war dieser Geruch, doch der Vampirin dürfte es da ja nicht anders gehen mit ihr. Eine ihrer Gemeinsamkeiten die sie hatten. Sie konnten den jeweils anderen nicht wirklich gerne riechen. "Auch auf Kleiderfang" sagte Enola schließlich um so das Gespräch ein bisschen ins Laufen zu bekommen.

@Alice Cullen


Lupus in corde suo
nach oben springen

#5

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 26.05.2016 10:03
von Isabella Davonport | 166 Beiträge

"Ja, genau so sieht es aus, ich bin erst vor kurzem hier her nach Vegas gekommen. Wie sieht es mit dir aus? Ist ja nun auch keine übliche Gegend für das, was du eigentlich bist." sprach Alice zu der jungen Frau, welche doch irgendwie ihre Feindin war und doch wahrlich freundlich rüber kam, und auch wenn der Geruch von nassem Hund die Vampirin störte, so wollte sie ihren Vorurteilen nicht unbedingt weiter verfolgen, denn sie waren ja wohl beide fremd hier in der Stadt. Also hatten sie ja wohl noch eine Gemeinsamkeit, die zwar nicht offensichtlich war, aber auh nicht zu vergessen. "Wie sieht es mit dir aus? Bist du schon lange hier in der Stadt?" erkundigte sich die junge Frau und schenkte ihr nochmals ein Lächeln, bevor sie wieder die Stille einziehen ließ und ihren Blick durch den Laden gleiten ließ. Denn es war wahrlich ein schöner Laden und doch hatte die Vampirin noch nichts so wirklich etwas gefunden, was ihr gefiel oder es gefiel und war dann doch nicht das Wahre, weshalb sie interessiert zu der Wölfin sah, die anscheinend auch wieder auf Suche nach neuer Kleidung war, vermutlich aufgrund dessen, dass viele Sachen bei der Verwandlung darunter leiden mussten. °Wie das wohl weiter verlaufen sollte?° fragte sich sich gedanklich und sah noch immer zu der dunkelhaarigen jungen Frau.

@Enola Cloud


nach oben springen

#6

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 26.05.2016 13:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"Ja schöne Kleider gehören nun mal in einen gut sortierten Schrank einer Frau die auf ihr äußeres achtet" gab Enola grinsend von sich. "Nun ich bin schon des längeren hier. Also wenn du auf viel Trubel stehst wirst du dich in Vegas wohlfühlen. Vor allem weil es deinesgleichen ja doch schon eher hier vertreten ist als meine Leute." Dadurch das sie sich hier in einem Kaufhaus befanden und es nicht ausgeschlossen war das man sie hören konnte vermied sie es daher ihrer Spezies hier offen zu legen. Das würde nur für Komplikationen sorgen und das war etwas was sie auf jedenfall nicht wollte. Enola mochte den Laden hier eigentlich recht gerne doch bislang schien sie aber auch noch nicht das passende für sich gefunden zu haben. Egal was sie sich näher ansah, alles hatte irgendetwas an sich was ihr dann nicht so ganz gefiel. "Und wie ist dein erster Eindruck von Vegas wo du ja noch nicht so lange hier bist? Mehr Begeisterung oder mehr Reizüberflutung?" fragte sie dann grinsend.

@Alice Cullen


Lupus in corde suo
nach oben springen

#7

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 27.05.2016 12:46
von Isabella Davonport | 166 Beiträge

"Da stimme ich dir voll und ganz zu, aber irgendwie ist es zwar ein schöner Laden, aber so recht etwas gefunden habe ich bisher leider auch noch nicht." entgegnete die junge Frau und schenkte Enola kurze Zeit später wieder ihr Gehör. "Na super, ich bin zwar jemand, der gerne feiert, aber den ganzen Tag nur Trubel um mich zu haben und an jeder Ecke Massen von Touristen zu sehen, das ist nicht so wirklich mein Wunsch für mein weiteres Leben. Wie sieht es mit dir aus? Fühlst du dich denn hier wohl? Kennst du hier viele Leute?" erkundigte sich Alice und lächelte die Wölfin freundlich an, denn sie schien wirklich sympathisch zu sein, auch wenn sie eigentlich Feinde waren, so gehörte es zu Alice Einstellung, neues Leben, neuer Anfang, neue Leute und alte Einstellungen ablegen, weshalb sie das Gespräch mit der hübschen Dunkelhaarigen auch gerne weiter fortsetzte. Daher war sie umso erleichterter, als auch die Wölfin wieder das Wort an sich riss und sich womöglich auch erst einmal ihr eigenes Bild macht, bevor sie urteilt. "Das kann ich dir leider auch noch nicht so wirklich sagen, denn selbst wenn es hier viele von meiner Sorte geben sollte, so bin ich doch eher weniger diesen begegnet und fühle mich bisher noch ein wenig unwohl in der Stadt der vielen Lichter. Denn so recht, weiß ich noch nicht, wie ich hier über urteilen soll. Aber ich würde mal behaupten, dass es bisher noch ein wenig die Reizüberflutung für mich ist, als die Begeisterung. Aber vielleicht kannst du mir ja ein wenig über diese Stadt erzählen, wenn du schon länger hier bist?" schlug die Vampirin einfach mal vor und rümpfte kurz die Nase, denn so nett sie auch war, der Geruch von nassem Hund war wahrlich nicht der Beste für die quirlige Vampirin.

@Enola Cloud


nach oben springen

#8

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 27.05.2016 13:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sie hörte Alice aufmerksam zu, wollte keine voreiligen schlüsse ziehen, schließlich schien die quirlige junge Frau für eine Vampirin gar nicht mal so verkehrt zu sein. Mehr noch, sie machte eigentlich sogar einen offenen uns sympathischen eindruck. "Dieser ganze Trubel ist auch nichts für mich. Doch ich wollte einfach raus aus Forks weil dort fühlte ich mich wie eine gefangene in meinem eigenen Leben. Man verändert sich und schwupps soll man dem Rudel dienen. Das war einfach nichts für mich. Deshalb musste ich da raus. Und da ich dachte eine größere Stadt und vor allem noch eine die weit von Forks entfernt liegt sei dafür ein idealer Ort um neue Kontakte zu knüpfen und ein neues Leben anfangen zu können. Leider hatte ich da nicht dabei bedacht das es gar nicht so leicht ist aufrichtige kontakte zu knüpfen, wenn man seinem Gegenüber nicht anvertrauen kann was man genau ist." Sie hielt schließlich für einen Moment inne ehe sie weitersprach. "Um auf deine Fragen zurück zu kommen, muss ich beides leider verneinen. Doch ich fühle mich hier zumindest freier." Das die junge Vampirin ihre derzeitige Situation noch zur Reizüberflutung einordnete verwunderte Enola keineswegs. Hier herrschte nunmal nie Ruhe, das konnte schonmal überfordernd sein. "Nun ich kann es versuchen dir über die Stadt zu erzählen was du wissen willst und was ich letztenendes davon weiß, doch auch wenn ich schon eine Weile hier wohne würde ich nicht sagen das ich mich hier gänzlich auskenne."

@Alice Cullen


Lupus in corde suo

nach oben springen

#9

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 27.05.2016 17:01
von Isabella Davonport | 166 Beiträge

Ihre Aufmerksamkeit ruhte auf Enola, welche ihr nun etwas mehr über sich erzählte und als sie hörte, dass die junge Frau ebenso aus Forks war, fiel ihr beinahe die Kinnlade hinunter, während sich ihre Augen weiteten und so ergriff Alice das Wort. "Moment, du bist aus Forks? Ich komme ebenso aus Forks, wieso kenne ich dich dann nicht, gehörst du zu den Quilleuten oder gehörst du einem anderen Stamm an?" preschte es dann erst einmal heraus aus der Vampirin, denn sie war doch ein wenig überrascht darüber, dass sie beide aus der gleichen Kleinstadt kamen, sich jedoch nicht kannten, das verwundere Alice doch schon ein bisschen, aber als sie ihr weiterhin zuhörte, atmete die junge Frau erleichert durch, bevor sie weiter sprach. "Denn bin ich ja beruhigt, wenn du dich auch jetzt noch nicht so wohl hier fühlst, obwohl du schon einige Zeit hier bist. Ich dachte, es geht nur mir so, weil ich erst neu hier bin, aber so bin ich ja doch ein wenig beruhigter. Aber es wäre schön, wenn du mich ein wenig hier rumführen könntest oder das was du für Wichtig hälst, mir zu verkünden, denn ich würde gerne mehr über die Welt erfahren bzw. eher über Vegas." sprach Alice weiter und schenkte der Wölfin ein freundliches Lächeln, bevor sie wieder die Stimme der jungen Frau wahrnahm. "Das musst du auch gar nicht, aber vielleicht so ein bisschen." sagte sie weiter und verstummte kurze Zeit später wieder, ehe sie gespannt auf die Antwort der jungen Frau wartete.

@Enola Cloud


nach oben springen

#10

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 27.05.2016 17:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die junge Vampirin wirkte überrascht nachdem Enola ihr verkündet hatte woher sie stammte. "Ja ich komme aus Forks. Ich muss gestehen ich kann mich auch nicht erinnern das ich dich schonmal gesehen hätte und dabei ist die Stadt klein. Ich gehöre den Quileute an, wuchs dort in dem Reservat auf weil ich meine Eltern früh verloren hatte. Auch als sich in mir meine neue Persönlichkeit entwickelte hielt man es für angebrachter mich hinter verschlossenen Toren zu lassen. Wie ich ja eben bereits sagte, ich fühlte mich bei meinesgleichen wie eine Gefangene." Sie hatte keinerlei Grund wieso sie das der jungen Vampirin nicht sagen sollte schließlich saßen sie ja irgendwie beide im selben Boot. Beide hatte es hierher verschlagen und glücklich waren sie beide noch nicht darüber. Also wieso nicht Gemeinsamkeiten ausnutzen um Kontakte zu knüpfen. Ein lächeln legte sich dann auf das Gesicht der jungen Wölfin als sie die Worte von Alice vernahm. "Nun das würde ich sehr gerne machen. Ich kann dir gerne zeigen was man in Vegas sehen sollte und was lieber nicht. Und falls du Fragen hast kannst du sie mir auch gerne stellen" sagte sie schließlich. Es klang er verrückt aber sie glaubte das sie die Vampirin sogar irgendwie mögen könnte.

@Alice Cullen


Lupus in corde suo

nach oben springen

#11

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 27.05.2016 21:12
von Isabella Davonport | 166 Beiträge

"Denn bin ich ja erleichtert, dass es mir nicht alleine so ging. Aber schön, dass man vorher so nah war und jetzt beide so fern von der Heimat und doch irgendwie wieder so nah." zwinkerte die junge Frau der Wölfin zu und schenkte ihr ein freundliches Lächeln, bevor sie weiterhin die Worte der hübschen Brünetten verarbeitete. "So etwas ist immer schade, wenn man sich in seines Gleichen wie eine Gefangene fühlt. Es ist sogar sehr traurig, aber hey, jetzt können wir ja beide hier neu durchstarten." erzählte die Vampirin und ließ ie Stille wieder einkehren, bevor sie abermals das Wort der jungen Frau wahrnehmen konnte und diesen Worten aufmerksam folgte. Denn so komisch es auch klingen mag, Alice entwickelte wahrlich Gefühle der Sympathie für die Frau, die nach nassem Hund roch, aber dies rückte immer weiter in den Hintergrund, denn die quirllige junge Frau war wahrlich froh darüber, dass Enola so nett war. "Super, wann wollen wir damit anfangen? Sofort oder nach einer erfolgreichen Shoppingtour?" erkundigte sich die Vampirin, ehe sie gespannt auf die Antwort der hübschen Wölfin wartete und ihren Blick nochmals durch den Laden schweifen ließ. °Hier muss doch etwas zu finden sein?° dachte sie derweil und sah nun gespannt zu ihr.

@Enola Cloud


nach oben springen

#12

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 27.05.2016 21:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Diese Ironie die in dem gesagten mitschwang ließ die junge Wölfin lächeln. Da es stimmte. sie waren ziemlich nahe beieinander gewesen ohne sich nie gesehen zu haben. Nun sind sie beide fern der Heimat und treffen ausgerechnet nun aufeinander. das nennt man echt Zufall. "ja das ist auch das was ich hier vorhabe. Ich kann nicht ablegen was ich nunmal bin, aber doch will ich endlich sowas wie ein richtiges Leben haben" sagte sie mit voller Optimismus zu der Vampirin. "Ich denke wir können ruhig los. ich glaube nicht das ich hier doch noch etwas finden werde was mir auf Anhieb gefällt. Außer natürlich du suchst wirklich noch nach was bestimmten. Ich meine Läden gibt es hier ja wirklich genug" sagte sie schmunzelnd. Dann sah sie auch schon wie Alice ihren Blick umherschweifen ließ. "es sieht ganz so aus als ob du wirklich nach etwas bestimmten suchst" gab Enola schließlich von sich und war gespannt darauf ob Alice ihr sagen würde was sie suchte.

@Alice Cullen


Lupus in corde suo

nach oben springen

#13

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 27.05.2016 21:48
von Isabella Davonport | 166 Beiträge

"Denn versuchen wir unser Bestes, wobei mir an sich noch mein bester Freund hier in Vegas fehlt, er ist jedoch noch auf der Reise. Wie sieht es da bei dir aus? Hast du hier schon irgendwen oder bist du seit deiner Ankunft hier alleine?" wollte die Vampirin nun in Erfahrung bringen und schenkte ihr ein freundliches Lächeln, denn der Optimismus der jungen Wölfin war wahrlich nicht zu übersehen und dies gefiel der quirligen Alice, welche doch immer mehr Sympathie für die Wölfin entwickelte, warum auch immer, vielleicht war es die Gemeinsamkeit, dass sie beide neu durchstarten wollten, das gleiche Schicksal teilten oder gar einfach die Freundlichkeit, welche die hübsche Frau ausstrahlte und ihr entgegenbrachte. "Denn lass uns losgehen, denn ich denke, ich finde hier auch nicht das, was ich suche, aber so recht, weiß ich auch gar nicht, was ich so wirklich suche, eigentlich suche ich nichts Bestimmtes und doch irgendwie schon. Etwas um meinen besten Freund bei der Ankunft zu überraschen, denke ich, ist eigentlich das Ziel gewesen, aber die Sachen sagen mir alle noch nicht so recht zu." gab sie ihr dann ehrlich zur Antwort und lächelte wieder, ehe sie nochmals das Wort ergriff. "Also von mir aus, können wir also los. Wo wollen wir hin?" fragte sie noch lächelnd und wartete auf die Reaktion von @Enola Cloud


nach oben springen

#14

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 28.05.2016 12:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"Nein ich habe niemanden. Bislang hatte ich es hier noch nicht so mit neuen Kontakten knüpfen. Durch meine Arbeit in meinem kleinen Laden treffe ich zwar auf andere Personen, da plaudert man aber dann eher über die Produkte die ich anbiete, als über irgendetwas was zu einem kennenlernen förderlicher wäre. Ich vermisse es aber auch in Gesellschaft zu sein. Aber wer weiß, vielleicht ändert sich das ja auch irgendwann noch" sagte sie mit einem leichten lächeln auch wenn sie wirklich ein wenig mitgenommen war das es ihr in all der Zeit in der sie hier lebte noch keine richtigen Kontakte knüpfen konnte. Dabei war mit ihr doch eigentlich gar nicht so schlecht auszukommen wenn sie nicht gerade eine ihrer temperamentvolleren Phasen hatte. "Ein Willkommensgeschenk? Nun das ist eine wirklich schöne Idee. Aber ich versteh schon. Man sucht dann oftmals etwas besonderes und irgendwie kann man es aber nicht finden." Das war doch meist immer so wenn man nach etwas bestimmten ausschau hält, dachte sich die junge Wölfin. "Von mir aus auch. Ich weiß vielleicht stehe ich mit meiner Meinung alleine da, aber ich finde den Botanischen Garten hier in Vegas klasse. Klar die Einrichtung ist auch edel vom feinsten und doch hat er etwas nüchtern normales an sich weil nichts ständig blitzt und blinkt" gab Enola lächelnd von sich.

@Alice Cullen


Lupus in corde suo

nach oben springen

#15

RE: Modeboutiquen

in 1. OG 29.05.2016 17:43
von Isabella Davonport | 166 Beiträge

"Das ist doch aber auch sehr schade, dass du bisher noch Niemanden hier hast, aber du hast Recht, du wirst noch Anschluss finden und schau, wir unterhalten uns doch auch recht gut, auch wenn wir eigentlich natürliche Feinde sind." sprach sie nun ehrlich zu der Wölfin und schenkte ihr ein Lächeln, bevor sie den Worten von Enola folgte und abermals das Wort ergriff. "Ja, aber die schöne Idee umzusetzen, ist halt das Problem und das ärgert mich ziemlich, denn ich wollte ihn doch überraschen." antwortete die junge Frau und lächelte wieder, ehe sie abermals die Stille einkehren ließ und sich nochmals ein wenig suchend umsah, jedoch ohne Erfolg, weshalb sie einfach den weiteren Worten von Enola folgte. Aufmerksam gingen diese durch die Ohren der quirligen Vampire, bevor sie wieder das Wort ergriff. "Botanischer Garten und Bling bling, hört sich irgendwie gut an, daher würde ich liebend gerne mit dir zu diesem gehen. Führst du mich dahin? Vielleicht finden wir ja später noch einen anderen Laden, indem ich das perfekte Geschenk für ihn finde." sagte sie und ließ die Stille zwischen Ihnen wirken.

@Enola Cloud

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lydia Haddson
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 573 Themen und 7445 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: